Figma ist ein mächtiges und vielfältiges Tool, welches für uns (UX) Designer viele altbekannte Tools wie Photoshop, Illustrator und Co. zum Großteil ersetzt und somit die Arbeit stark erleichtert. Dank der fleißigen Community gibt es auch vielerlei zusätzliche und vor allem super nützliche Plugins, welche den Funktionsumfang von Figma noch mal enorm bereichern. Dank diesen Plugins wird uns nicht nur die Arbeit in Figma vereinfacht, wir müssen auch nicht wegen wenigen fehlenden Funktionen jedes Mal zu anderen Tools oder Programmen wechseln und können alles in Figma an einem Ort erledigen.

Wir haben für dich eine Liste mit unseren meistgenutzten Favoriten erstellt, um dir die Suche nach nützlichen Plugins zu ersparen, damit du dich nicht durch die unzähligen Möglichkeiten durchtesten musst.

1. Lorem Ipsum

loremipsum
Beim Prototyping oder Konzept-Design ist der gute alte “Lorem Ipsum” Fülltext einfach unverzichtbar, um Designs perfekt zu veranschaulichen. Deshalb ist das Lorem Ipsum Plugin vor allem für uns die Nr. 1.

2. Autoflow

autoflow
Du hast ein Wireframe oder ein Prototyp erstellt und willst dessen Ablauf wie in einem Flowchart illustrieren, hast aber keine Lust einzelne Linien zu zeichnen? Dann ist Autoflow die perfekte Wahl für dich und auch für uns unverzichtbar. Damit kannst du mit 2 Klicks einzelne Elemente mit Flow Lines verbinden.

3. BlendingMe

blendingme
Wer Illustrator kennt und das “Angleichen” Tool schätzt, kommt an dem Plugin BlendingMe nicht vorbei. Damit wird das Vervielfachen und das gleichzeitige Angleichen der Elemente sehr vereinfacht und spart somit viel Zeit.

4. Get Waves

getwaves
Wenn du in deinen Designs gerne Diagramme illustrieren willst oder einfach nur ein paar Wellenformen benötigst, musst du sie einzeln selbst nachzeichnen. Mit Get Waves erstellst du ganz einfach randomisierte Linien- bzw. Wellenformen.

5. Isometric

isometric
Wie der Name schon sagt, wandelst du mit diesem Plugin in 2 Klicks Elemente in isometrische Ansichten um. Dies ist in vielerlei Hinsicht ein sehr praktisches Tool für uns.

6. Noise

noise

Wer gerne designed weiß, dass man mit Rauschfiltern so Einiges machen kann, um manche Elemente besser in Szene zu setzen oder dem einen oder anderen Objekt mehr Haptik bzw. Realismus (Skeuomorphismus) zu verleihen. Mit Noise kann man ganz leicht ein individuelles Rauschen erstellen.

7. Iconify

iconify

Dies ist eines der unverzichtbarsten Plugins. Damit kannst du per Suchbefehl Icons aus (aktuell) 29 kostenlosen Icon Libraries suchen und direkt in dein Projekt einfügen. Super praktisch, wenn du aktuell keine Lust oder Zeit hast, deine eigenen Icons zu erstellen.

Lassen Sie uns reden

Nur mit einem ersten Gespräch lernen wir uns kennen und verstehen.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Lassen Sie
uns reden

Nur mit einem ersten Gespräch lernen wir uns kennen und verstehen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.